Konsequenzen der EU-VRRL für BtoC-Online-Shops

12. Mai 2014 | Martin Wehmeyer

Grafik zur EU-VRRLWeiß & Partner bietet eine Checkliste und umfassende Informationen zur Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie der EU zum 13.06.2014

Die »40-Euro-Klausel« verschwindet, die Widerrufsbelehrungen müssen angepasst werden und viele weitere Informationspflichten bedürfen der Anpassung – in allen Online-Shops, die sich an private Endverbraucher richten.

Für Kunden und Interessierte haben wir eine 12-seitige Informationsschrift, auch mit kopierbaren Texten der gesetzlichen Muster für die Widerrufsbelehrung, erstellt. Bitte fordern Sie diese per E-Mail an: onlinemarketing@weiss-partner.com.

checkliste-vorschauEine einfache und übersichtliche VRRL-Checkliste steht hier zum Download bereit.

Wir können natürlich nur auf die neuen Anforderungen aufmerksam machen und mit unseren Kunden die Anpassung der Shops umsetzen.

Rechtsberatung können und dürfen wir in keinster Weise anbieten. Dazu empfehlen wir die Kanzlei rbo – Lechner & Partner GbR. Hier ist ein interessanter Blog-Artikel zum Thema zu lesen.RBO Lechner & Partner