Konzertbesuch im Fortepiano-Salon des Hauses Piano Rosenkranz

14. November 2016 | Nils Mönkemeier

Marie Rosa Günther spielte gestern im Fortepiano-Salon, weitere Konzert-Termine auf der neuen Webseite des Fortepiano-Salons

img_5458Unser Kunde Piano Rosenkranz hat das kulturelle Leben Oldenburgs mit einem ganz besonderen Ort bereichert: Mitten im Klavierhaus an der Mottenstraße wurde ein Konzertsaal geschaffen, in dem kleine und feine Klassik-Konzerte stattfinden. Wir durften das Corporate Design und die ebenso kleine und feine Website des „Fortepiano-Salons“ entwickeln und gestalten: Konzertankündigungen, Vorstellungen der Künstler und – nicht zuletzt – der Instrumente. Denn hier wird nicht auf aktuellen Konzertflügeln musiziert, sondern auf minutiös im Hause restaurierten, historischen Instrumenten, insbesondere drei zwischen 100 und 170 Jahre alten Pleyel-, Steinway und Erard-Flügeln.

Gestern durften wir im mit mehr als 50 Personen voll besetzten Salon den Steinway hören: Marie Rosa Günther, junge und preisgekrönte Pianistin aus Braunschweig, zeigte ihr ganzes Können bei der Darbietung der Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Diese 30 Variationen auf ein Grundmotiv gehören zum anspruchsvolleren Repertoire für Pianisten und sind weltweit auch dem nicht klassik-affinen Publikum besonders durch die legendären Interpretationen von Glenn Gould bekannt. Von Marie Rosa Günther war eine beeindruckend virtuose und intensive Interpretation zu hören – selbst für unsere eher „laienhaften Ohren“ ein echtes Konzert-Erlebnis.

Die Konzerte im Salon sind in Oldenburg noch ein Geheimtipp – aber sicher nicht mehr lange. Die nächsten Termine sind auf der Website des Fortepiano-Salons zu finden – und zu buchen…